Für unsere Umwelt

Wir unterstützen Ressourcenschutz durch unseren Beitrag zur Kreislaufwirtschaft, bieten Lösungen für den Klimaschutz an und helfen, Biodiversität zu erhalten oder wiederherstellen

Für die Umwelt
Veolia mindert mit seinen Dienstleistungen den Verbrauch von Ressourcen und verbessert deren effiziente Nutzung. Insbesondere unterstützen wir durch Beratung zur Müllvermeidung und mit modernsten Verfahren zur Wiedergewinnung von Sekundärrohstoffen die Kreislaufwirtschaft.
Darüber hinaus setzen wir uns mit innovativen Lösungen dafür ein, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern und den Klimaschutz zu stärken.
Durch die ökologische Bewirtschaftung unserer Standorte und den Charakter unserer Dienstleistungen tragen wir dazu bei, Biodiversität als lebenswichtige Ressource zu erhalten und wieder herzustellen.

 
Von der Flasche zur Flasche
Das von Veolia patentierte URRC-Verfahren verwandelt gebrauchte PET-Getränkeflaschen in einem mehrstufigen Prozess in ein lebensmitteltaugliches Recyclat, das erneut für die Massenproduktion von Getränkeflaschen mit Hochleistungs-Spritzgießmaschinen zur Verfügung steht. Das bottle2bottle-Verfahren überzeugt technisch, wirtschaftlich sowie ökologisch und ermöglicht die Erschließung neuer Einsatzmärkte.
 
Kompost aus Bioabfall
Deutschlandweit verarbeitet Veolia jährlich rund 300.000 Tonnen Bioabfall und Grünschnittmaterial. Daraus werden etwa 150.000 Tonnen Kompost produziert, der der Qualitätsüberwachung der Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (BGK) unterliegt, entsprechende Gütezeichen trägt und als wertvoller Bodenverbesserer in den Naturkreislauf zurückgeführt wird.
 
Kühlgeräte umweltfreundlich recyceln
Veolia betreibt in Hannover eine der modernsten Kühlgeräterecyclinganlagen Europas. In einem zweistufigen Prozess werden alte Kühlgeräte in ihre Einzelteile zerlegt, um wertvolles Material wie etwa Aluminium zurückzugewinnen. Unterschiedliche Kältemittel und Kältemaschinenöle werden abgesaugt, auch Treibmittel aus den Isolierungen wie Pentan und FCKW werden durch hohe Temperaturen und Druck freigesetzt und anschließend kontrolliert zurückgewonnen.
 
Water2Energy
Das Veolia-Programm Water2Energy fasst mit den Kernpunkten Energie sparen, Energie aus Klärschlamm gewinnen und erneuerbare Energien nutzen die Veolia-Angebote zur energetischen Optimierung von energieintensiven Anlagen der Wasserver- und Abwasserentsorgung zusammen. Mit seiner Hilfe wurden u.a. aus Klärwerken Kraftwerke, die mehr Energie bereitstellen, als sie selbst benötigen. Mehr zu Water2Energy hier
Ökologischer Fuhrpark
BS|ENERGY hat seine Dienstfahrzeugflotte erneuert und setzt dabei auf alternative Antriebe: 55 der insgesamt 167 neuen Fahrzeuge werden mit Öko-Strom oder Bio-Erdgas betrieben. Das Unternehmen gehört damit zu den Vorreitern beim Betrieb eines ökologischen Fuhrparks. Bei dem vom BMU geförderten Projekt „Fleets Go Green“ ist BS|ENERGY Konsortialführer und beteiligt sich aktiv an der regionalen Initiative "Schaufenster Elektromobilität“.
 
Kooperation mit dem NABU
Seit 2010 kooperiert Veolia mit dem NABU bei der Renaturierung der Unteren Havel, im Gegenzug analysiert der Umweltverband Unternehmensstandorte im Hinblick auf Biodiversität. Gemeinsam mit regionalen Partnern setzt Veolia dort schrittweise Verbesserungsmaßnahmen um. Sie schaffen bessere Lebensbedingungen für verschiedene Tier- und Pflanzenarten, motivieren die Beschäftigten des Unternehmens und sind ein aufmerksamkeitsstarker Kommunikationsanlass mit Auftraggebern, Kunden und Bürgern.