Für unsere Beschäftigten

Kompetenz und Motivation als Grundlage unseres Erfolgs: Wir gewährleisten zukunftsorientierte Arbeitsplätze durch Programme für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, berufliche Entwicklung und Vielfalt für unsere Beschäftigten.

Für unsere Beschäftigten
Veolia verpflichtet sich, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch zielgruppengerechte Unterweisungen und Angebote zu garantieren.
Die Wertschätzung und Stärke von Veolia beruht auf dem Fachwissen seiner Beschäftigten, Deshalb möchten wir die berufliche Entwicklung und das Engagement jedes Einzelnen fördern. Das erreichen wir beispielswiese durch Weiterbildungsprogramme für alle Mitarbeiterebenen und die Wertschätzung für das Ehrenamt.
Indem wir die Vielfalt unserer Kolleginnen und Kollegen, die aus 72 Nationalitäten stammen, respektieren und fördern sowie soziale Rechte voranbringen, möchten wir uns als attraktiver Arbeitgeber positionieren.
 
Sportfest fördert Teamgeist
Jedes Jahr bringt das Sportfest rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Veolia in Deutschland an einem Unternehmensstandort zu einem Fest des Sports zusammen, das nicht nur die Gesundheit, sondern auch den Teamgeist fördert. Zusätzlich gibt es in den Gesellschaften der Veolia-Gruppe vielfältige zielgruppengerechte Gesundheitsangebote.
 
Programm ProEhrenamt
Das Programm ProEhrenamt der Veolia Stiftung unterstützt das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Veolia in Deutschland. Jeder, der pro Jahr mindestens 100 Stunden ehrenamtlich für eine gemeinnützige Organisation tätig ist, kann für diese eine Spende von 500 Euro erhalten.
 
Integration von Menschen mit Behinderung
Veolia setzt auf die berufliche Integration von Menschen mit Behinderung. So kooperiert das Unternehmen beispielsweise mit gemeinnützigen Partnern und bietet Menschen mit Handicap unter anderem Arbeitsplätze beim Recycling von Elektroaltgeräten in Rostock und bei der Textilaufbereitung in Dresden.
 
Sensibilisierung für psychische Krankheiten und Analphabetismus
Mit Programmen für psychische Gesundheit und gegen Analphabetismus greift Veolia aktuelle gesellschaftliche Themen auf. Ein Pilotprojekt der Beteiligungsgesellschaft MIDEWA bildet Führungskräfte, Betriebsräte und Vorarbeiter in Seminaren zu diesen Fragen weiter und informiert Beschäftigte über Risiken und externe Beratungsangebote. Die Betriebsvereinbarung Gesundheitsschutz wurde um die Themen Prävention, Gesundheitsförderung und Unterstützung bei psychischen Erkrankungen erweitert.