Für unsere Kunden

Nachhaltiges Handeln gegenüber unseren Kunden bedeutet für uns, erstklassige Dienstleistungen für Industrie und Daseinsvorsorge zu erbringen, durch neue Dienstleistungsmodelle gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen und die lokale Entwicklung zu unterstützen.

Für unsere Kunden
Unser nachhaltiges Handeln basiert auf dem Dialog mit unseren verschiedenen Interessengruppen - Institutionen, Bürger, Endkunden, Industrie und Kommunen. Gemeinsam mit ihnen entwickeln wir neue Dienstleistungsmodelle, die unseren Kunden nutzen und gesellschaftlichen Mehrwert entfalten.
Fest in seinen Vertragsregionen verankert, verfügt Veolia über ein besonderes Know-how für die stets lokal spezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wasser, Energie und Entsorgung. Wir übernehmen in den Regionen konkrete Verantwortung über das operative Geschäft hinaus und unterstützen die lokale Entwicklung.
Es ist unser Anspruch, erstklassige Dienstleistungen für Industrie und Daseinsvorsorge zu gewährleisten.
 
Gründung eigener Stadtwerke
Mit besonderen Kooperationsmodellen unterstützt Veolia Kommunen bei der Gründung eigener Stadtwerke. So ist die Stadtwerke Gifhorn GmbH ein mehrheitlich kommunales Energieversorgungsunternehmen, an dem die Stadt Gifhorn 51 Prozent und die Veolia-Tochter BS|ENERGY 49 Prozent halten. Als Mehrheitsanteilseigner gewinnt die Stadt wieder Einfluss auf Infrastruktur und Strategie der Energieversorgung. Teile des Ertrags aus dem gemeinsamen Unternehmen fließen künftig direkt in den Stadthaushalt.
 
Rücknahmesysteme für LED- und Gasentladungslampen
Dank seiner bundesweiten Präsenz ist Veolia ein Spezialist für komplexe Entsorgungslösungen. Als Logistikpartner von Lightcycle - einem Rücknahmesystem für LED- und Gasentladungslampen von führenden Lichtherstellern – übernimmt Veolia die bundesweite optimierte Sammlung ausgedienter Beleuchtungskörper und deren fachgerechte Entsorgung und trägt damit zum Schutz der Umwelt und zur Schonung von Ressourcen bei
Induktive Aufladung von Elektro-Linienbussen
Elektromobilität mittels induktiver Ladung, kurz "Emil", ist ein Gemeinschaftsprojekt der Veolia-Tochter BS|ENERGY, Bombardier, der TU Braunschweig sowie der Braunschweiger Verkehrs-AG. In Braunschweig werden Elektrobusse über in der Straße eingelassene Induktionsschleifen aufgeladen – die erstmalige Anwendung einer innovativen Technologie im Linienbetrieb.
 
Bundesweit erstes Biogasnetz
Veolia hat gemeinsam mit dem Abwasserverband Braunschweig das bundesweit erste Biogasnetz initiiert. Mit Abwasser werden auf Rieselfeldern Energiepflanzen bewässert, aus denen Biogas gewonnen wird. Das gelangt anschließend in ein Blockheizkraftwerk und wird dort in Wärme und Strom für Braunschweiger Bürger umgewandelt. Der Abwasserverband bewirtschaftet gemeinsam mit 60 Vertragslandwirten rund 800 ha mit Energiepflanzen. Die erwirtschafteten Gewinne kommen direkt dem Gebührenzahler zugute.
Die Veolia Stiftung
Die Veolia Stiftung fördert an den Unternehmensstandorten von Veolia in Deutschland gemeinnützige Initiativen mit den Förderschwerpunkten Umwelt, Beschäftigung und Solidarität. Für jedes Förderprojekt übernimmt ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin eine Patenschaft, um es mit seinen persönlichen und beruflichen Erfahrungen zu unterstützen. Dieses Förderkonzept verbindet die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens mit dem persönlichen Engagement der Beschäftigten.
Sportsponsoring
Veolia unterstützt an seinen Unternehmensstandorten regionale Sportveranstaltungen  und- organisationen und leistet damit einen zusätzlichen Beitrag zur Entwicklung der Region. So ist Veolia beispielsweise langjähriger Förderer des Fußballklubs Dynamo Dresden und des Muldental-Triathlons.
Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk
Veolia gehört zu den Gründungsmitgliedern des bundesweiten UPJ-Unternehmensnetzwerks. Unter dem Motto "unternehmen. verbinden. gestalten." initiiert und unterstützt es Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen.