Naabtaler Milchwerke

MIT PLANBAREN KOSTEN ZU EINER OPTIMIERTEN ABWASSERREINIGUNG

Mehr als eine Million Liter Milch verarbeiten die Naabtaler Milchwerke jeden Tag zu H-Milch, Milchprodukten, Käse und Desserts. Seit 1983 arbeitet der Betrieb am bayerischen Standort Schwarzenfeld im Dreischichtbetrieb, 2009 wurde die Kapazität der Käserei um eine neue Produktionsstraße erweitert.
 
Im Rahmen dieser Erweiterung passten die Veolia-Spezialisten die Abwasserreinigungsanlage an die neuen Produktionsbedingungen an. Zunächst wurde die Kläranlage mit einer leistungsstarken Flotation ausgerüstet. Nach dieser Erweiterung wurden die anaerobe und die aerobe Stufe prozesstechnisch optimiert. Als Generalübernehmer passte Veolia die notwendigen Maßnahmen exakt an den Investitionsrahmen des Unternehmens an und erreichte Schritt für Schritt eine nachhaltige Lösung zur Behandlung der neuen Abwassermenge.
 
Durch die Übertragung des Managements der Abwasseranlagen auf Veolia bietet sich den Naabtaler Milchwerken jetzt deutlich mehr Raum für ihr Kerngeschäft. Neben einer effizienten Abwasserreinigung mit transparenten, planbaren Kosten haben die Naabtaler Milchwerke mit Veolia einen starken Partner mit zusätzlichen Kompetenzen zur Optimierung der Betriebsinfrastruktur engagiert.
 

Die Naabtaler Milchwerke haben mit Veolia einen strategischen Partner für das Management und den Betrieb der werkseigenen Abwasserbehandlungsanlage an ihrer Seite. Das Ergebnis: Modernisierte Anlagen, optimierte Behandlungsprozesse und planbare Kosten.