Newsroom

Veolia bei der Kieler Woche 2014: Aktiv für den Segelsport und für den Schutz der Meere

20 mai 2014
„In sportlicher Hinsicht hoffen wir natürlich auf ein gutes Abschneiden der „Veolia““, so Veolia-Kommunikationschef Matthias Kolbeck. Die Yacht startet bei der Internationalen Deutschen Offshore Meisterschaft im Seesegeln im Rahmen der Kieler Woche mit hervorragenden Erfolgsaussichten, wenige Wochen vor der Weltmeisterschaft, die im August ebenfalls vor Kiel ausgetragen wird. Und auch von Laser-Jungstar Philipp Buhl erhofft man sich eine Top-Platzierung im EUROSAF Champions Sailing Cup. Der WM-Dritte von Oman 2013 und Segler des Jahres 2014 wird von Veolia gefördert.
 
„Besonders freuen wir uns, dass Philipp Buhl auch die Patenschaft für unsere Aktion zum Thema der Verschmutzung der Meere übernimmt“, so Kolbeck. Auf drei Wegen wird Veolia auf das drängende Problem der  steigenden Mengen von Plastikabfällen in den Weltmeeren und die damit verbundenen Gefahren für die Artenvielfalt der maritimen Ökosysteme hinweisen: Kurz vor der Kieler Woche mit einer symbolischen Strandreinigung mit freiwilligen Helfern, in der Veolia Lounge während der Kieler Woche mit Information und Aufklärung zum Thema, und – last not least – mit einer überraschenden Kunstaktion zum Mitmachen auf dem Gelände des Olympiazentrums in Schilksee. Partner dabei ist der NABU Naturschutzbund Deutschland, der sich seit Jahren für Meere ohne Plastik engagiert.
 
Veolia präsentiert neben der Lounge in Schilksee auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Veolia-Seglerfeuerwerk zur Halbzeit der Regattawoche am Mittwoch ab 23 Uhr.
 
 
...
 
Veolia ist der weltweite Maßstab für optimiertes Ressourcenmanagement. Veolia entwickelt und verwirklicht Lösungen für die Bereiche Wasser-, Entsorgungs- und Energiemanagement im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung der Kommunen und der Wirtschaft. Mit ihren drei sich ergänzenden Tätigkeitsfeldern sorgt die Veolia-Gruppe  für einen verbesserten Zugang zu Ressourcen, ihren Schutz und ihre Erneuerung.
Weltweit sorgte Veolia 2013 mit über 200.000 Beschäftigten* auf allen fünf Kontinenten für die Trinkwasserversorgung von 94 Millionen Menschen und die Abwasserentsorgung für 62 Millionen Menschen, erzeugte 86 Millionen MWh Energie und verwertete 38 Millionen Tonnen Abfälle. Der Jahresumsatz von Veolia (Paris Euronext: VIE und NYSE: VE) betrug 2013 22,3 Milliarden Euro*.

In Deutschland arbeiten in den Geschäftsbereichen Wasser, Entsorgung und Energie mehr als 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den über 200 Standorten von Veolia und seinen Beteiligungsgesellschaften. In Partnerschaften mit Kommunen sind sie für mehr als 13 Millionen Menschen tätig. Hinzu kommen maßgeschneiderte Dienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden, Handels- und Industriebetriebe. In seinen drei Geschäftsbereichen erwirtschaftete Veolia in Deutschland 2013 einen Jahresumsatz von 1,9 Milliarden Euro.

(*) ohne Aktivitäten und Umsatz der zum Verkauf stehenden Verkehrssparte Transdev