Referenzen

Referenzen

Back to sectors

Energieversorgung in eigener Hand


Mit Hilfe der starken Partner Veolia und BS|ENERGY wurden die Stadtwerke Springe als kommunales Unternehmen gegründet und konnten sich in kurzer Zeit sehr erfolgreich auf dem Markt behaupten.

maison all2


Die Stadt Springe hat sich 2008 entschieden, die Strom- und Gasversorgung ihrer rund 30.000 Einwohner wieder selbst in die Hand zu nehmen. Zum Aufbau der eigenen Stadtwerke ist sie eine Kooperation mit einer Bietergruppe aus Veolia, BS|ENERGY und den Stadtwerken Hameln eingegangen. Seither profitieren die Bürger von attraktiven Preisen und einem verbesserten Vor-Ort-Service. Sie nutzen zudem mit dem Ausbau von Photovoltaik-Anlagen und einem intelligenten Energiemix ihre Möglichkeiten zur dezentralen Energiegewinnung aus regenerativen Ressourcen. Mit großem Erfolg: 2012 erhielten die Stadtwerke Springe den Status eines Grundversorgers sowohl bei Strom als auch bei Gas, im Februar 2014 konnten sie ihren 10.000. Stromkunden begrüßen.
 

Umfassendes Energiemanagement für gewerbliche und kommunale Kunden

Veolia und sein Energiespezialist BS|ENERGY helfen Kommunen aber nicht nur beim Aufbau eigener Stadtwerke, sondern bieten gewerblichen und kommunalen Kunden zahlreiche Dienstleistungen rund ums Thema Energie. Die Palette reicht vom Beschaffungs-, Portfolio- und Bilanzkreismanagement über die Bereitstellung wichtiger Daten auf einem Marktdaten-Onlineportal bis hin zum Aufbau von Smart Metering für kleinere Stadtwerke 

 
carte allemagne

Strom für 10.000 Einwohner

Attraktive Preise
und verbesserter Service




Daten und Fakten :
  • Stromversorgung von rund 10.000 Einwohnern
  • Gasversorgung von rund 51 Prozent aller Haushalte der Stadt Springe
  • 441 km langes Stromleitungsnetz
  • Bau und Betrieb einer Photovoltaikanlage mit einer installierten Leistung von 152,4 kWp (ausreichend, um 50 Haushalte zu versorgen)
  • Betrieb und Instandhaltung von 3.618 Straßenlampen

Die Lösung :
  • Attraktive Preise und verbesserter Vor-Ort-Service
  • Dezentrale Energiegewinnung mit steigendem Anteil von regenerativen Ressourcen