Bio- und Holzkraftwerk Zapfendorf

Das Bio- und Holzkraftwerk Zapfendorf gehört seit 2016 zur Veolia Umweltservice Süd. Das Werk erzeugt pro Jahr ca. 47.000 MWh Strom, der auf Basis des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ins öffentliche Netz eingespeist wird und so 12.000 Einfamilienhaushalte versorgt.
Darüber hinaus beliefert das Kraftwerk benachbarte Betriebe und die Kläranlage mit Wärme oder Prozessdampf. Dabei verwertet die Anlage pro Jahr ca. 65.000 Tonnen Altholz

 

Anlage Zapfendorf 2

Anlage Bio- und Holzkraftwerk

Altholz Haufen

Annahme von
Altholz

Zapfendorf Altholzaufnahme

Bedingungen der Altholzannahme

 
Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb
PDF - 1.29 MB

Öffnungs-/Anlieferungszeiten
Mo - Fr: 07:00 - 15:30 Uhr

außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache
 
 
Umweltschonende Stromerzeugung durch Altholz

Im Bio-und Holzkraftwerk Zapfendorf steht die effiziente Nutzung von Energieträgern, wie Holz an erster Stelle. In allen Bereichen setzen wir auf einen nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Die thermische Verwertung von Biomasse ist eine von vielen anerkannten Methoden, mit denen wir fortschrittliche Technologie zur Schonung der Umwelt anwenden. Durch diese Art der Stromerzeugung werden 90 Prozent des Energiegehalts der Althölzer genutzt und zugleich 110.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingesparrt.
 
Zapfendorf Panorama
Das Kraftwerk wird mit verschiedensten Altholzarten aus Industrie und Baugewerbe ökologisch und wirtschaftlich betrieben. So werden zum Beispiel Althölzer der Klassen A I bis A IV verwendet, die aufgrund von Umweltbelastungen sonst ein Fall für die Deponie wären. Feste Abkommen mit Altholzlieferanten sichern die Auslastung der Anlage und ermöglichen eine umweltverträgliche Stromproduktion. 

Erfahren Sie mehr über unsere Ressourcen-Lösung Altholzverwertung.