Biogasgewinnung

Veolia bietet mit eigenen Biogasanlagen die Verwertung von organischen Rest- und Abfallstoffen an.

In unseren Biogasanlagen werden Abfälle aus der Gastronomie, dem Lebensmitteleinzelhandel und der -industrie verarbeitet. Unter Luftausschluss und in Wärmeisolation wandeln Bakterien die Bioabfälle zu Biogas und Gärprodukt um. Das entstandene Biogas wird anschließend in eigenen Blockheizkraftwerken zur Produktion von  Strom und Wärme thermisch verwertet. Durch vor Ort vorhandene Speicherkapazitäten kann der Strom dann produziert werden, wenn tatsächlich Bedarf besteht. In zum Beispiel der Veolia Biogasanlage in Bardowick wird jährlich so viel Strom erzeugt, dass ca. 5.500 Haushalte ein Jahr mit Strom versorgt werden können. 


Prozessschritte einfach erklärt

In der Lebensmittelindustrie und bei uns Zuhause entstehen Speiseabfälle. Damit diese in einen Kreislauf geführt werden können, müssen die Bioabfälle getrennt vom Restmüll entsorgt werden. Bei der Verwertung entsteht Biogas, welches in das Strom- und Wärmenetz eingespeist wird.

Abfallbehandlungsanlage

1. Entpackung und Aufbereitung

Zunächst wird verpackter Bioabfall von der Verpackung getrennt und durch die Zugabe von Wasser pumpfähig gemacht. Die Entpackung und Aufbereitung dient zur Erzeugung eines homogenen Ausgangsmaterials.

Bioabfall

2. Fermentation

In diesem Prozess wird unter Ausschluss von Sauerstoff die organische Masse durch die vorhandenen Bakterien in Biogas und Gärprodukt umgewandelt.

Blockheizkraftwerk

3. Blockheizkraftwerk

Im Blockheizkraftwerk wird das Biogas zur Strom- und Wärmeerzeugung verbrannt und anschließend in das Strom- und Wärmenetz eingespeist.

Kompostierung

4. Gärreste werden zu Dünger

Die Gärreste können als hochwertiger Dünger in der Landwirtschaft genutzt werden.

 

Veolia setzt sich für die Minderung von Emissionen ein

In unseren Verwertungsanlagen von organischen Abfällen werden modernste Befeuchtungssysteme und Biofilter eingesetzt, um die Geruchsemissionen zu reduzieren. Die Annahme von Bioabfällen, die biologischen Prozessschritte und die Absiebung finden größtenteils in Einhausungen für emissionskritische Behandlungsabschnitte statt. Geruchsemissionen werden durch zielgenaue Absaugung und anschließender Filterung weitestgehend vermieden.

 

Erfahren Sie mehr über unsere Anlagen zur Biogasgewinnung:

Mit Biogas das Klima und die Umwelt schützen

Wind und Sonne stehen praktisch unbegrenzt zur Verfügung und sind somit die wichtigsten Energielieferanten in der Energiewende. Doch sie stehen nicht immer zur Verfügung. Biogas kann effektiv gespeichert und im Bedarfsfall zu Strom und Wärme umgewandelt werden. Biogasanlagen sind somit eine wichtige Säule in der regenerativen Energieerzeugung und bilden einen sinnvollen Verwertungsweg für biologische Abfälle.

  • In Biogasanlagen wird aus organischem Abfall Energie
  • Biogas kann immer dann Strom erzeugen, wenn er gebraucht wird - bei Tag und Nacht
  • Unsere Biogasanlagen versorgen die Nachbarschaft mit klimafreundlicher Wärme
  • In Biogasanlagen entstehende Gärreste sind geruchsarm und ein hervorragender Dünger

 

 

Überblick Speisereste

So entsorgt Veolia Ihre Speisereste.
 

Gewerbliche Bioabfälle

Erfahren Sie mehr über unser Angebot für gewerbliche Kunden.

Kommunale Bioabfälle

Erfahren Sie mehr über die Verwertung kommunaler Bioabfälle.