CleanPET® Produkte

CleanPET® ist der Markenname für ein hochwertiges PET-Recyclat in Form von rieselfähigen „Flakes“. Dieses, aus PET-Flaschen gewonnene Material, eignet sich beispielsweise für die Herstellung von Getränkeflaschen und Folien, die in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen.

Das mittels URRC-Verfahren erzeugte Rezyklat erfüllt folgende Ansprüche:

  • Massenproduktion von Getränkeflaschen mit Hochleistungs-Spritzgießmaschinen
  • eine störungsfreie Abfüllung in der Getränkeindustrie garantiert
  • uneingeschränkte Lagereigenschaften (z.B. Stapelbarkeit, Druckfestigkeit)
  • unterscheidet sich optisch nicht von Neuware
  • Bescheinigung der Lebensmitteltauglichkeit durch renommierte Prüfungsinstitute

Veolia PET Germany GmbH 
Hammerbrookstraße 69
D-20097 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 78 101 672
Fax: +49 (0) 40 78 101 690

CleanPET® FK
klare PET-Flakes
semi-kristallin
lebensmitteltauglich

aus Einweg-Getränkeflaschen
mittels URRC-Verfahren
CleanPET® FK light-blue
hell-blaue PET-Flakes
semi-kristallin
lebensmitteltauglich

aus Einweg-Getränkeflaschen
mittels URRC-Verfahren
CleanPET® GK
klares PET-Granulat
kristallin
lebensmitteltauglich

aus Einweg-Getränkeflaschen
mittels Erema-Prozess
CleanPET® WF colored
bunte PET-Flakes
amorph

aus Einweg-Getränkeflaschen
mittels Heißwäsche
CleanPET® WF clear
klare PET-Flakes,
amorph

aus Einweg-Getränkeflaschen
mittels Heißwäsche
CleanPET® PO
bunte HDPE/PP-Flakes,
amorph

aus Einweg-Getränkeflaschen-Kappen
mittels Heißwäsche

Einsatzmöglichkeiten

Die Kriterien dafür, was alltagssprachlich als „lebensmittelecht“ bezeichnet wird, zielen im Wesentlichen darauf ab, dass Stoffe aus der Verpackung nicht in gesundheitsgefährdenden Mengen auf das Lebensmittel übergehen dürfen und dass die Zusammensetzung der Lebensmittel nicht verändert und deren Qualität hinsichtlich Geschmack und Geruch nicht beeinträchtigt werden darf. Die wichtigen Eigenschaften der Lebensmitteltauglichkeit bescheinigten uns die amerikanische Food and Drug Administration (FDA), das schweizerische Bundesamt für Gesundheit (BAG), das deutsche Fraunhofer Institut sowie weltweit eine Reihe weiterer Prüfungsinstitute.  

Das Bottle-to-Bottle-Recycling ermöglicht die Weiterverarbeitung von PET zu neuen Produkten.

Das mittels patentiertem URRC-Verfahren erzeugte Rezyklat erfüllt folgende Ansprüche:

  • Massenproduktion von Getränkeflaschen mit Hochleistungs-Spritzgießmaschinen
  • störungsfreie Abfüllung in der Getränkeindustrie
  • uneingeschränkte Lagereigenschaften (z.B. Stapelbarkeit, Druckfestigkeit)
  • unterscheidet sich optisch nicht von Neuware

Der Weg zur Sicherheitsbewertung von Recyclingverfahren zur Produktion von Rezyklat für den Lebensmitteldirektkontakt führt in der Europäischen Union über die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (European Food and Safety Authority, Efsa) und in den USA über die Food and Drug Administration (FDA). Die Bewertung selbst ist maßgeblich von der verpackten Substanz, dem Polymer, das damit in Kontakt kommt, und von den Lagerbedingungen wie Zeit und Temperatur abhängig.

 

 

PET Germany GmbH

Zurück zur Veolia PET Germany GmbH.

Kunststoffrecycling

Rohstoff erster Güte durch Kompetenz im Kunststoff.

Kontakt

Für Anfragen nutzen Sie unser Kontaktformular.